Petra Wolf-Perraudin - Opernsängerin, Belcanto, Mezzosopran, Altistin

Petra
Wolf-Perraudin

Opern- und Konzertsängerin
Mezzosopran

Gesangspädagogin

Spezialgebiet:
Klassischer Gesang Belcanto & Liedinterpretation

Portrait

Sie ist in Braunschweig geboren und wuchs in Hamburg auf.
Während ihrer sehr musikalisch ausgerichteten Schulzeit sang sie als Mitglied des NDR-Kinderchores auch auf dem klassischen Konzertpodium in Aufführungen unter namhaften Dirigenten und neben bekannten Sängern.

An der Musikhochschule in Hamburg begann sie zunächst mit dem Studium der Musikpädagogik/Höheres Lehramt wechselte dann zum Sologesangsstudium, das sie mit dem Diplom für Oper und Konzert neben einem vollen Zahnmedizin-Studium (mit Approbation) erfolgreich abschloss.

Schon während des Gesangsstudiums erweiterte sie ihre Qualifikation in zahlreichen Meisterklassen bei international anerkannten Meistern und legendären Lehrmeistern und erhielt 1986 den Sängerförderungspreis der Stadt Salzburg.

Besondere Schwerpunkte ihrer Meisterklassen-Wahl waren die Interpretation und Gestaltung von Opern- und Liedrepertoire, des Belcanto / Canto Italiano sowie Erweiterung der Stimmtechnik. Ein weiteres, wichtiges Anliegen war die fachliche Immanenz einer physiologisch-funktional gesunden Stimmbildung, sowie Gegenüberstellung unterschiedlicher Stimm-Techniken im methodischen Vergleich. Hierfür erwarb sich Frau Wolf-Perraudin in der Gesangs- und Stimmpädagogik breit angelegte Fachkenntnisse für eine Gegenüberstellung: Zwei deutsche Gesangstechniken und eine italienische des Belcanto / Canto Italiano, jeweils mehrjährig studiert, konnten professionell in verschiedenen Zeitabschnitten, also im direkten Vergleich praktisch eingesetzt und daher auch gegenüber gestellt werden.

Schon als Opern- und Konzertsängerin langjährig beruflich tätig, war sie vor allem an der stilistisch authentischen Interpretation des dramatischen, italienischen Repertoires interessiert.
Sie widmete sich neben ihren Engagements über Jahre in erfolgreich-intensiven Studien dem Canto italiano und Belcanto, für dessen qualifizierten Erhalt sie sich als Meisterschülerin von Franco und Loretta Corelli in ganz persönlicher Weise einsetzt.

Zahlreiche Konzertverpflichtungen und Liederabende führten sie in große Konzerthäuser von Deutschland, Italien, Österreich und in den USA. Sie erarbeitete sich ein großes, solistisches Bühnen-Repertoire mit vielseitiger Aufführungspraxis in Oper und Konzert. Erste Engagements ergaben sich bereits in den letzten Studienjahren an der Musikhochschule. In mehreren hundert Bühnen-Auftritten in Oper und Konzert erlebte man Petra Wolf-Perraudin mit großem Erfolg, darunter Konzerten, Oratorien, Sinfoniekonzerten und zahlreichen klassischen Liederabenden gastierte sie im In- und Ausland - darunter häufig in Produktionen des SFB Berlin/RBB zu Gast. Die wichtigsten Konzertstationen neben Berlin, Hamburg, Würzburg u.v.a. die Stationen Österreich: Salzburg, Wien, Italien: Venedig, Trient, Bozen, Vicenza, in den USA: Houston, Austin u.v.m.

Als lyrischer Mezzosopran debütierte sie 1986 am Staatstheater Oldenburg mit der Partie der Rosalia aus der Oper Tiefland von D'Albert und der Maddalena des Rigoletto von Verdi.
Es folgten Gastspiele und Engagements u.a. in Hildesheim danach ab 1991 Münster, Stralsund, Eisenach mit zunächst lyrischen, später dramatischen Partien des großen Mezzosopran-Fachs, u.a. Sesto in Clemenza di Tito - Mozart, Angelina in Cenerentola - Rossini, Carmen in Carmen - Bizet, Orpheo in Orpheus & Eurydike - Gluck sowie Chiwria im Jahrmarkt von Sorotchinzi - Mussorgski, Orlowsky in der Klassischen Operette die Fledermaus, Dalila in Samson & Dalila - Saint-Saëns, Elisabetta in Maria Stuarda-Donizetti, sowie der Herodias in Salome R.Strauss.


28 Jahre Belcanto-Qualifikation Petra Wolf-Perraudin 1983 2011:
Fachkundig durch höchste Fachkompetenz

Das italienische Belcanto-Fieber... ? es begann bereits in der Studienzeit:
Erste Belcantostudien bei dem italienischen Bariton Hugo Ugaro sowie einer Meisterklasse des legendären Belcanto-Lehrers Ettore Campogagliani aus Mantova. Und letztlich ließ sie es nicht mehr los ... sie begab sich auf Wanderschaft. Es folgten zahlreiche Hospitationen - unzählige Erfahrungen - und erlebte auch den Unterricht von Giulietta Simionato, der italienischen Mezzosopranistin, in ihrer Meisterklasse in Salzburg ...

Petra Wolf-Perraudin hat selbst gern und häufig italienisches Repertoire gesungen, das sie vor allem authentisch erlernen wollte.
1991 während ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als Opern- und Konzertsängerin begann sie noch einmal berufsbegleitend eine Intensiv-Studienzeit mit der ital. Sopranistin Loretta di Lelio-Corelli und der ital. Tenor-Legende Franco Corelli, die nach einer Meisterklasse in Wien für junge Opernsänger im Engagement ihren Lauf nahm eine erfüllende und intensive Zusammenarbeit, die bis zum Lebensende beider Sänger dauerte.
Die erste Phase der regelmäßigen Zusammenarbeit mit beiden bestand zunächst bis 1997 und dann 2004 bis 2011 mit Loretta di Lelio allein, die eine unendliche Fülle an fort- und ausbildenden Fach-Informationen, die Wolf-Perraudin mit diesen wunderbaren italienischen Sängern Franco Corelli und Loretta di Lelio-Corelli vor allem gesangspädagogisch verband. Nun sind es bereits 28 Jahre für Petra Wolf-Perraudin, die sie der intensiven Stimm-Arbeit allein der Spezialrichtung des Belcanto widmete und
- seit der Endphase ihres Gesangs-Studiums,
- neben den Berufsjahren als Opern- und Konzertsängerin,
- in der Zeit als Stimm-, Sprech- und Gesangspädagogin
hochqualifiziert und gezielt erarbeitet hat.

Frau Wolf-Perraudin konnte sich über Jahrzehnte des Studiums stimm-pädagogischer Unterschiede und praktischer Kenntnisse mehrjährig-kompletter Stimmtechniken unterschiedlichster Schulen in Differenzierung, Herangehensweisen und methodischem Vergleich erarbeiten.
Die Opern- und Konzertsängerin Wolf-Perraudin ist jetzt als Stimm-, Sprech- und Gesangspädagogin und Stimm-Expertin tätig. Ihre fachlichen Universitätsstudien und Erfahrungen flossen zusammen zu einem hoch-komplexen und kompetenten Spezialwissen für künstlerische Ausbildung und Vokalarbeit in Sprechen - Klassischem Gesang - Belcanto.

Petra Wolf-Perraudin konnte sich hohe Kompetenz des Wissen, des Erkennens und der praktischen Erfahrung auf dem Gebiet des klassischen Gesanges sowie der Stimm- und Sprechpädagogik über ihr Leben seit intensiven Gesangs-Kinderjahren erarbeiten. Die Professionalisierung begann mit dem Studienbeginn 1974 praktisch, faktisch, selbsterfahren und hoch-naiv auf einem Level, auf dem Wissen und Können noch Grund-Aufbau und solide Reife finden musste. Ihr wertvolles Wissen dient nicht nur dem professionellen Gesang, sondern auch der Herstellung einer gesunden, physischen Grundlage einer vokal-professionellen Umsetzung persönlichkeits- und künstlerisch entwickelnd weit über das Gesangsstudium hinaus.

Aus ihrer profunden, lebenslangen Hörerfahrung des selbst-disziplinierten Dranbleibens, ihres kontinuierlichen Umgangs mit der eigenen Stimme und der intensiv erarbeiteten Gesangspraxis seit der Kinderzeit in ihrer gesamten Vokalarbeit Lebensschule für Gesang und Sprechen von 1974 bis 2011 der Weg eines langen Studiums durch ihr eigenes, praktisches Lernen während der Profi-Sänger-Zeit in Oper und Konzert konnte sich Frau Wolf-Perraudin eine reife, solide Basis für Vocal Coaching und Unterricht erarbeiten, die mit treffender, auditiver Analysefähigkeit und ihrem spezialisierten, physischen Knowhow, die Vermittlung und den Aufbau professioneller Techniken für Stimme und Sprechen in der vokalen Ausbildung professionalisierend und relativierend für jeden Einzelfall kompetent beherrscht.

Nach Gesangs-Diplom und intensiver Berufsphase erarbeitete sich Petra Wolf-Perraudin alles, was ein Sänger über Belcanto wissen, können, kennen und umsetzen muss, wenn er das italienische Repertoire authentisch und besonders uneingeschränkt italienisch singen will die Gesangs-Technik des Belcanto Novecento, Belcanto verdiane und verismo, aber auch den Bezug zur Vorgeschichte in Gesang und Stimmeinsatz. Dazu die Interpretationslinie des italienischen Repertoires der Oper, Canzone und Gesangsstil, den authentisch italienischen Stimmsitz und Klang daneben auch über das Hören großer, früherer Belcanto-Sängerbeispiele, ihre Unterschiede der Gesangstechnik und ihre Kunst der Interpretation. Ich lernte alles, was ich über den Belcanto des 19. und 20. Jhrdts bei den Corellis lernen konnte sängerisch und gesanglich für mich selbst, gesangspädagogisch für andere Stimmgattungen ein umfangreiches Lernprogramm über Jahre zur Vervollständigung der gesanglichen und musikpädagogischen Kenntnisse der Gesangs-, Aufführungs- und Interpretationspraxis rund um den Belcanto, so Petra Wolf-Perraudin, ein anspruchsvolles, hochkarätiges Wissen von dem höchst-verehrten Gesangsniveau, das ich in meinem bisherigen Leben kennenlernen konnte und das dabei war, sich mit dieser Künstler-Generation zu verabschieden und aufzulösen - kostbares Knowhow, das mir vor allem als Mittelleuropäerin auch im Verbindung mit diesen Menschen äußerst viel bedeutet hat, um es schließlich für Folgegenerationen hinüber zu retten und unterrichtend weiter zu geben. Am Beispiel anderer Sänger studierte sie, auf welche Weise man eine Stimme italienisch aufbaut, Belcanto-Eigenschaften zur Interpretation ermöglicht, um die Fertigkeiten als Techniken möglichst authentisch und auf italienische Weise der Gesang-Interpretation einzusetzen, sowie die Unterschiede in der Existenz und Schwerpunkte anderer Belcanto-Techniken.

Sie weiß, wie Stimme funktionieren muss, wie gesund und dabei optimal ausgebildet, wie optimal eingesetzt, damit der Ton gesund und ergebnisorientiert gesteuert werden muss und Ausgleich finden kann Gesang und Ton, Stimmtimbre und Unterschiede der Stimmkultur sie besitzt feinste Differenzierungsmöglichkeit entsprechend jedes Individualfalls, der jeder Stimmträger nun einmal ist.

Durch intensives Lernen von 4 kompletten, mehrjährigen Gesangstechniken und 2 Sprechtechniken - mit dem Studienbeginn 1974 - methodisch anwendungs-praktisch intensiv die letzte noch in späteren Jahren des Engagements. Erst mit den Jahren wurden aus Erfahrungen, adäquate Maßstäbe, Urteilsfähigkeit aufgrund von Orientierung und Zuordnung:
  1. zuerst eine uneffektive deutsche Gesangstechnik mit funktionalen Folgeproblemen zu Studienbeginn 2 Jahre,
  2. eine zweite deutsche Gesangstechnik von hoher Kompetenz während des Opernstudiums
    5 Jahre
  3. Unterrichtsphasen mit verschiedenen italienischen Gesangslehrern auch des Belcanto
    gesamt ca. 1 Jahr
  4. eine weitere deutsche Gesangstechnik von hoher Kompetenz nach dem Studium, von der sie ursprünglich annahm, dass diese Gesangstechnik auch italienisch sei, und doch nicht war
    mehr als 5 Jahre
  5. schließlich das, dem eigentlichen Wunsch gemäß, ... seit 1991 bei Loretta di Lelio und Franco Corelli eine Belcanto-Gesangstechnik traditioneller, italienischer Schule in der Belcanto-Linie des italienischen Soprans, der Belcanto-Expertin Loretta di Lelio zurückgehend Umberto di Lelio - Antonio Cotogno (12 Jahre gesamt) die zurückgeht auf die ursprüngliche Belcantoschule von Manuel Garcia, zusammen mit der Belcanto-Linie der italienischen Tenor-Legende Franco Corelli mit individuellen, extrem hohen Maßstäben der Belcanto-Gesangskultur (anknüpfend an Giacomo Lauri Volpi Loretta di Lelio) über die ersten Jahre.

Es ergaben sich Spezialqualifikationen des Gesangs:

Der Belcanto wurde zum Spezialgebiet mit der Kenntnis unterschiedlicher Belcanto-Techniken Stimmtechnik - Vokale Umsetzung im Bezug auf ihre musikalische Interpretationsweise und -Stilistik, Vergleichende deutsche Stimmtechniken und ihre Unterschiede individuelle Besonderheiten der Unterschiede von spezifischem Stimmsitz, der Stimmsteuerung im Bezug auf Klang- und Gesangsergebnis und Stimmqualität im klassischen Gesang ... und letztlich auch die funktionale Stimm-Diagnostikerin - ohne Technik und Apparat ... denn ihrem Ohr entgeht nichts.

Mehr über Petra Wolf-Perraudin - Sprecherin.


Petra Wolf-Perraudin ...
ist Allrounderin in Sachen Stimme-Sprechen-Präsentation und Gesang:

Als Stimmbildnerin, Gesangs-, Stimm- und Sprechpädagogin und Stimmphysiologin
... entwickelte sie ein modernes, individualisierendes Ausbildungskonzept mit ganzheitlichem Ansatz als Antwort auf die Ausgleichs-Notwendigkeiten unserer hyperaktiven und stress-geplagten Zeit.


Ihre breit angelegten Qualifikationen sind verbunden mit langjährigen beruflichen Erfahrungen
  • als Opern- und Konzertsängerin
  • als Gesangs-, Stimm-, Sprechpädagogin
  • aufgrund ihres begleitend erworbenen akademisch-medizinischen Hintergrunds, selbstverständlich auch als Stimm- und Sprechphysiologin.
Parallel zum sängerischen Schaffen, ihrem intensiven Engagement für den italienischen Belcanto seit der internationalen Masterclass in Wien 1991 und nach einer nebenberuflichen Lehrtätigkeit an der Fachhochschule in Hildesheim 1992/93 baute sie ihre zweite gewachsene Domäne seit dem Gesangsstudium - der Stimm-, Sprech- und Gesangspädagogik, als Stimmbildnerin, Stimmphysiologin und vokale Ausbilderin stufenweise und ganzheitlich aus. Aufgrund ihrer besonderen Fach- Qualfikationen erwarb sie sich fächerübergreifende Kompetenz und entwickelte professionellen Stimmaufbau auf der Grundlage gesicherter, physischer Funktion.

Wolf-Perraudins moderne, präventive Stimm-/Sprechpädagogik entwickelte sie auf dem Fachwissen eines medizinisch-akademischen Voll-Studiums mit Approbation. Ihre Fachkenntnisse sind seriös gewachsen und akademisch fundiert durch:
  • umfangreiche, akademische Studien und Aufbaustudien der Vokalkunst
  • langjährige berufs-praktische Erfahrung im professionellen Vokalberuf als Opern- und Konzertsängerin sowie in der darstellenden Kunst und Performance an Bühnen und Theatern
Durch intensive Berufsjahre, umfassende Studien sowie langjährige Bühnen- und Berufserfahrung als Opern- und Konzertsängerin hat sich Petra Wolf-Perraudin neben ihrer künstlerisch-darstellerischen Kompetenz gleichzeitig eine außergewöhnlich hohe pädagogische und methodisch-künstlerische Fachkompetenz für die vokal-praktische Umsetzung der Gesangs- und Sprechkunst sowie das Training einer künstlerischen Präsentationsfähigkeit und Bühnenpraxis erworben.
Frau Wolf-Perraudin hat sinnvolle Trainingskonzepte und vokale Ausbildungsgänge zur verträglichen und präventiv gestaltenden Professionalisierung entwickelt und bietet individuelle Konzepte im besonderen Fall und auf Wunsch an.
Nach Eingangsklärung beginnt es mit der Erarbeitung einer physisch trainierbaren Grundlage als optimierte Trainings-Basis, da sich kaum eine Ausgangssituation zu Trainingsbeginn eines Klienten als exzellente Arbeitsgrundlage erweist.
Die optimierte Grundlage dient der Sicherstellung eines gesunden, stabilisierenden Trainings- Aufbaus auch und besonders für künstlerische Berufe und Vokalberufe je nach individuellen Arbeitszielen im Coaching-Ablauf differenziert werden.
Bei der Gesangs-Ausbildung ist neben dem Stimmaufbau selbstverständlich Repertoirearbeit, Auftritts-Coaching und Übungen zur Stressbalance vorgesehen.

Hierbei sind ihre fachlich-pädagogischen Arbeits-Schwerpunkte des Stimmaufbaus als stabilisierende und erneuernde Trainingsgrundlage zu betrachten, die im methodischen Aufbau eines effektiven und funktional gesunden, physischen Vokal-Trainings innerhalb der vokalen Ausbildung zu finden sein sollten einerseits für die Sprech- und Gesangsfunktion von Sängern, Sprechern bzw. anderen stimmintensiven Berufen unter dem ganzheitlichem Aspekt der Leistungsfähigkeit, andererseits funktionellen Stimmproblemen und Dysfunktionen, die bei Fehleinsätzen, Fehlbelastungen, falschen Stimmtechniken und Überbeanspruchungen, die immer wieder ursächlich und defizitär im Berufsalltag von Sängern, Sprechern und anderen stimm- und sprech-intensiven Berufen auftreten können, entgegenzutreten.
Es sind Einschränkungen, die immer wieder für Qualitätseinbußen in Hinblick auf Stimmklang, Leistungsspektrum, Kontrollierbarkeit und Sprechqualität sorgen und kontrolliert werden wollen.

Die ganzheitlich orientierte Lehrmethodik des vokalen Ausgleichs und der stimmlichen und sprecherischen Professionalisierung für Gesang und Sprechen nach Wolf-Perraudin wurde über Jahrzehnte bedarfsorientiert und hoch qualifiziert entwickelt und auf lebenslanger praktischer Erfahrung im individualisierten Umgang mit der Vokalarbeit auch für den höchsten, professionellen Anforderungsbereich bereitgestellt. Nach meiner Überzeugung es gibt nichts besseres! vertritt Frau Wolf-Perraudin, die auf einen breiten vokal-professionellen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.

Frau Wolf-Perraudin unterrichtet mittlerweile hauptberuflich im eigenen Lehr-Institut für Stimm- und Präsentationstraining in Hannover und engagiert sich mit hoher Fachkompetenz für Redner-, Stimmund Sprechberufe, Bühnen- und Medienschaffende, Sänger und jene, die es werden oder an sich arbeiten wollen begleitend, aufbauend, ausbildend, professionalisierend, wiederherstellend für den individuellen Bedarf von Stimme-Sprache-Präsentation zugunsten der stimmlichen und sprachkommunizierenden Entwicklungsfähigkeit des Erwachsenen bei Leistungsfähigkeit mit gewachsener Kondition.

Nach sängerischer Schaffenspause, mit dem Aufbau des pädagogischen Ausbildungs-Projekts und durch die Wiederaufnahme der Zusammenarbeit mit Loretta di Lelio-Corelli von 2004 bis 2011, fand Wolf-Perraudin seit 2007 nebenberuflich zu einer neuen, aktiven Sängerphase mit erfüllenden Konzertprojekten und klassischen Liederabenden u.a. in Lörrach, Allensbach/Konstanz u.a. zurück. Im Dezember 2008 wurde eine Benefiz-Audio-CD Live mit Wolf-Perraudin unter dem Titel "Schätze des Belcanto" veröffentlicht.

Seit Mai 2011 bis Ende 2017 wird im Auftrag eines Internet-Radios eine 35-teilige - Sendefolge, Über die Geschichte und Entwicklung der italienischen Oper auf den Spuren des Belcanto in Musikbeispielen Redaktion und Moderation Petra Wolf-Perraudin, in Wiederholungen gesendet.

Mehr über Petra Wolf-Perraudin Sprecherin.